Blog
Social Mentions - Markenthemen richtig tracken

Social Mentions - Markenthemen richtig tracken

Egal wie groß Ihr Team ist, vermutlich haben Sie weder die Zeit noch die Ressourcen, um die Online-Erwähnungen Ihrer Marke, der Konkurrenz oder der wichtigsten Branchenthemen zu monitoren. Dabei ist das, mit den richtigen Tools und Strategien, ein Kinderspiel. 

Suchbegriff eingeben und sofort Resultate sehen

Themen dieses Artikels

  1. Definition von Social Mention
  2. Warum sind Social Mentions wichtig?
  3. Wie monitort man Social Mentions
  4. Nutzen für die Content- und Produktentwicklung
  5. Die Top 5 Tools zum tracken von Social Mentions
  6. Beispiele von Markenkampagnen

1. Definition von Social Mention

Was ist eine Social Mention? – Eine Marke wird online erwähnt oder es wird auf sie verwiesen. Dies kann in sozialen Medien, Blogs, Bewertungsseiten und Foren geschehen. Erwähnungen sind eine starke Möglichkeit, Unternehmen dabei zu helfen, die Wahrnehmung und Sichtbarkeit ihrer Marke zu monitoren. Sie können sie nach Kanal oder sozialem Netzwerk, Sentiment, vermittelter Einstellung oder Engagement kategorisieren.

Warum ist das wichtig? - 74% der Online-Käufer treffen ihre Kaufentscheidung basierend auf Empfehlungen, die sie in den sozialen Medien gesehen haben. Heißt also, Erstens, Sie sollten jederzeit alle Erwähnungen ('Mentions') Ihrer Marken und Produkte beobachten und, Zweitens, sollten Sie diese möglichst positiv beeinflussen, indem Sie die Erkenntnisse aus den Social Mentions clever für Kampagnen nutzen.

Social mentions

74% der Online-Käufer werden durch Social Mentions beeinflusst.

Wie steigen wir also in das Thema ein? Folgende Faktoren sind für eine Online-Erwähnung besonders entscheidend:

  • Reichweite: Die Anzahl der Personen, die Ihrem Suchbegriff oder Ihrer Marke ausgesetzt sind, oder anders gesagt, die Anzahl der Augenpaare, die den Begriff möglichweise gesehen haben.
  • Sentiment: Ein Stimmungsindikator für die allgemeine Einstellung oder Tonalität der Beiträge, in denen Ihr Keyword erwähnt wurde. Mit anderen Worten, das Verhältnis der positiven zu den negativen Beiträgen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie es mit vielen Resultaten zu tun haben.
  • Engagement: Hier geht es um Interaktionen mit den Beiträgen – in Form von Likes, Kommentaren und Shares.

2. Warum sind Social Mentions so wichtig?

"Das Tracken von Brand Mentions ist ein sehr wichtiger Marketing-Bestandteil. Es ermöglicht Ihnen, sich an einem Gespräch zu beteiligen und Ihrer Marke in Echtzeit zu helfen. Das ist generell sehr wichtig für Marken und etwas, das nicht übersehen werden sollte."

Matt G Davison - @mattgdavison, Gründer von Travel Tractions

Social Mentions können - insbesondere für schnell wachsende Unternehmen - als vielseitiges Tool dienen, mit dem Sie nicht nur über soziale Medien mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt treten, sondern Ihr Team auch auf viele andere Arten unterstützen können. Hier sind nur einige davon:

Ermitteln Sie die richtige Zielgruppe

Soziale Netzwerke dienen als Plattform, auf der sich Menschen ausdrücken können. Sie sind eine genaue Informationsquelle, wenn es darum geht, Ihre Zielgruppe zu verstehen.

  • Wo liegen ihre Interessen?
  • Was machen sie in ihrer Freizeit?
  • Worüber spricht Ihre Zielgruppe in den sozialen Medien sonst noch?

Das sind die Fragen, die Sie mit Hilfe von Social Media beantworten können.

Der Trick besteht darin, Personen auszumachen, die mit Ihrem Keyword oder Hashtag auf Social interagieren – Folgen Sie ihnen und finden Sie heraus, was sie interessiert. Klingt zeitaufwändig - und das ist es auch. Aber es ist die Investition wert, insbesondere wenn Sie gerade eine Community aufbauen und versuchen, Persona- und Kundenprofile zu erstellen.

Langfristig bekommen Sie somit eine Idee davon, wen Sie ansprechen und wie Sie neue Zielgruppen ermitteln können und manchmal sogar Regionen, die sich für eine Expansion eignen!

Recherche

Social Media ist ein fruchtbarer Boden für Ideen und daher ein großartiges Forschungsinstrument. Sie erhalten Live-Einblicke von Ihrer Zielgruppe und können verstehen, was sie anspricht, oder ziemlich präzise vorhersagen, was sie morgen interessieren wird, und genau das für Ihre Marketingkampagnen nutzen.

Genau das hat ASOS für eine spezielle Winterkampagne getan, was dem Unternehmen nicht nur ein Cannes Lions Design Gold, sondern auch einen Umsatz von 5 Mio. GBP (5,46 Mio. EUR) einbrachte. Das ASOS-Team war sich bewusst, dass der Prozess des „Getting Ready“ eine große Sache für die Zielgruppe war - und Social könnte dabei als eine der Hauptquellen für diese Informationen dienen - das Team nutzte diese Tatsache, um eine äußerst erfolgreiche Kampagne zu entwerfen, was in Tausenden von Klick und Likes und Millionen von Verkäufen resultierte.

Als Social-Media-Manager können wir uns davon eine Scheibe abschneiden und eine ähnliche Strategie verfolgen. Wenn Sie verstehen, was Ihrer Zielgruppe wichtig ist, können Sie Ideen für Ihre nächste große Marketingkampagne entwickeln. Da Trendthemen bei viralen Marketingkampagnen im Vordergrund stehen, ist es außerdem recht einfach, auf den Zug aufzuspringen und eine gezielte Marketingkampagne zu starten, die sowohl das Engagement als auch die richtigen Leads fördert.

CRM

Alles, was Ihre Marke tut (und ich meine wirklich alles), ob gut oder schlecht, findet seinen Weg in die sozialen Medien. Das macht Social Media zu einer Make-or-Break-Plattform für Ihr Markenimage - mit anderen Worten, Social CRM ist die leistungsstärkste CRM-Plattform, die Ihnen zur Verfügung steht. Während das Tracken jeder Beschwerde nach einer mühsamen Aufgabe klingt, zahlt sich die Investition wirklich aus. Schauen Sie sich zum Beispiel Wendy's an. Die Fast-Food-Kette hat sich mit starken Comebacks und cleveren Witzen einen Namen gemacht.

Oder Sie schauen sich mal Slack’s Twitter account an, wo es hilfreiche Inspirationen gibt, wie man Hilfe, Updates und Produktinformationen clever vermischen kann.

Slack - social mentions

Slack - Tipps, Tricks und ein bisschen Humor.

Das kann für ein kleines Team recht schwierig sein, aber Sie sollten darauf achten, Social Media als erste Anlaufstelle für Support-Probleme zu nutzen und online Hilfe bereitzustellen - zufriedene Kunden werden Sie auch dort belohnen und das ist die Art von Sichtbarkeit, nach der Sie suchen.

Nehmen Sie sich KEIN Beispiel an dem, was Pepsi getan hat, als das Unternehmen Anfang 2017 vor einer PR-Katastrophe stand.

Community

Mundpropaganda ist laut McKinsey das mächtigste Marketinginstrument. Social Media ist mehr als nur Facebook, Twitter, LinkedIn usw. - es ist die neue Mundpropaganda, und das Beste daran ist, dass man es tracken kann. Sie können damit Communities aufbauen, Gespräche gestalten und zu aktiven Gruppen beitragen, in denen Sie auf Ihre nächsten Botschafter und Influencer treffen.

Communities gibt es jedoch nicht nur auf Facebook und Twitter. Schauen Sie auf Quora, inbound.org und auf anderen Diskussionsforen nach, um Ihre Konversation aufzubauen. Je nach Produkt und Team können Sie auch auf reddit, Imgur oder LinkedIn setzen.

Aber Achtung - es dauert seine Zeit, eine Community aufzubauen. Wenn Sie also kurzfristige Ergebnisse oder Änderungen über Nacht erwarten, muss ich Sie leider enttäuschen. Es ist aber die Zeit und Investition wert, da eine Community Ihre Marke pushen oder vernichten kann.

Red Bull ist ein großartiges Beispiel für eine Marke, die mit Unterstützung der Community neue Höhen erreicht hat. Das Getränk wurde richtig erfolgreich mit dem etwas kontroversen 90er-Jahre-Image – auch Gerüchte mussten auf Schritt und Tritt bekämpft werden. Das Getränk sprach vor allem eine eher ausgefallene Zielgruppe junger Leute an und entwickelte sich langsam, aber sicher zur Lifestyle-Marke, die mit Sport, Musik und Medien verbunden wird. Letztes Jahr wurden weltweit über 6 Milliarden Dosen Red Bull verkauft - eine bemerkenswerte Zahl für ein Getränk, das erst vor dreißig Jahren auf den Markt kam (Coca-Cola wurde zum Beispiel bereits 1892 gegründet).

3. Wie man Social Mentions trackt

Das Internet ist voll mit Blog-Posts, die Ihnen die Erfolgsformel für das Tracken und Zählen Ihrer Social Mentions versprechen. Die einfache Antwort lautet hier: Es gibt keine Einheitsgröße. Es hängt von Ihren Prioritäten und Ihrem Geschäftsmodell ab.

Aber ich zeige Ihnen, welche Metriken am wichtigsten sind...

Engagement

Engagement ist der beste Indikator dafür, wie gut ein Beitrag bei Ihrer Community ankommt.

Obwohl die Anzahl Ihrer Follower eine große Rolle spielt, ist es noch wichtiger, die richtigen Follower zu haben - Menschen, die mit Ihrer Marke interagieren und sie lautstark vergöttern. Je mehr Likes, Shares und Kommentare Ihr Beitrag bekommt, desto engagierter ist Ihre Community. Sie möchten Ihre Community so gut wie möglich einbeziehen und langfristig eine Gemeinschaft von Nutzern aufbauen, die gerne mit Ihrer Marke oder Ihrem Keyword interagiert.

Sobald Ihre Community reifer ist, können Sie in Betracht ziehen, sich eingehender mit der Qualität des Engagements pro Post zu befassen – das ist ein Indikator für das Wohlbefinden Ihrer Community. Oft kann es sehr hilfreich sein, Pioniere zu erkennen und die Interaktion zu suchen.

Clicks pro Post

It’s all very well having viral content riding the social airwaves, but don’t lose track of the fact that the most vital thing you want to achieve through the content is engagement with your product. This is what makes up the traffic and visits to your website from your social media efforts. It’s the best way to understand which type of posts are working to bring people back to your page and which aren’t.

Share of Voice

Dabei handelt es sich um eine rein quantitative Metrik, die Ihre Social Media Präsenz mit der Ihrer Hauptkonkurrenten vergleicht.

Es ist natürlich wichtig, sich darauf zu konzentrieren die Qualität der eigenen Beiträge zu verbessern, aber es ist auch wichtig, den Überblick zu behalten und zu überprüfen, wie gut Sie im Vergleich mit Ihren Hauptkonkurrenten abschneiden.

Der Share of Voice gibt auch einen guten Überblick darüber, welche sozialen Netzwerke für Sie gut funktionieren und wo es noch Nachholbedarf gibt. Beispielsweise verzeichnen B2B-Unternehmen in der Regel über LinkedIn (sowohl bezahlt als auch organisch) ein starkes Wachstum, und B2C-Unternehmen halten sich in der Regel an das bewährte Instagram oder Facebook.

Metrik Wachstum

Wachstum ist heute eine unterschätzte Metrik, doch es lohnt sich, von Zeit zu Zeit auf die Zahlen zu schauen.

Natürlich geht es vor allem darum, wie engagiert Ihre Community auf Social ist, aber um im Geschäft zu bleiben, ist es wichtig, dass Sie Ihr Publikum weiter vergrößern. Wenn Sie diese Zahl über einen bestimmten Zeitraum in einen Kontext setzen, werden Sie sehen, welche Beiträge neue Follower angelockt haben. Mit diesen Informationen können Sie Inhalte erstellen, die den Erfolg wiederholen, damit Sie nicht zum One-Post-Wunder werden.

Sentiment

Wenn die Social Mentions plötzlich um 300% steigen, scheint das auf den ersten Blick eine gute Nachricht zu sein. Wenn Sie jedoch nichts gepostet haben, kann das bedeuten, dass Sie es mit einer Kommunikationskrise zu tun haben.

Ein kurzer Blick auf die Beiträge und das Sentiment dahinter kann Ihnen das Rätselraten ersparen. Sentiment ist ein hilfreicher Indikator dafür, wie Ihre Marke in den sozialen Medien wahrgenommen wird, und ist für schnell wachsende Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

different aspects of a social mention

Die Bestimmungsfaktoren von Social Mentions.

Das sind die wichtigsten Kennzahlen für die Analyse von Social Mentions. Weitere Metriken haben wir in unserem Social Media Listening Guide behandelt. Außerdem können Sie Faktoren wie Follower-Profile, visuelle Mentions und Kommentare betrachten.

4. Nutzen für die Content- und Produktentwicklung

"Das bedeutet eine Kollision an Buzzwörtern, aber ausnahmsweise wird dies auf die bestmögliche Weise geschehen (und unglaublich leistungsstark sein).Social Listening Tools bieten weiterhin unglaubliche Insights für alle Marken und Content-Ersteller, ob klein oder groß - aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Durch die Kombination aus Social Listening und AI + maschinellem Lernen werden sich Plattformen auf eine so wegweisende Art entwickeln, wie es die Branche noch nie zuvor gesehen hat. Bald werden diese Tools so intelligent sein, dass die KI in der Lage sein wird, den Tonfall und die Persönlichkeit einer Marke zu verstehen und zu "konsumieren" und infolgedessen eigene Inhalte erstellt (und "ausgibt"), die laut Algorithmus erfolgreicher sind."

Tom Popmaronis, @tpopomaronis, Columnist @ Inc. Magazine and Forbes

Social Mentions können in Kombination mit Social Listening ein vielseitiges Tool sein, das Sie für viele Dinge verwenden können, die über das einfache Wachstum Ihrer Marke und Community in sozialen Netzwerken hinausgehen. Sie wären überrascht, wie geschickt Menschen die Informationen nutzen, die sie in den sozialen Medien erhalten.

Hier sind drei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie mit Social Mentions über Social Media hinausgehen können...

Füllen Sie die Content Marketing-Maschine

Ein nützlicher Hack bei der Planung Ihres Content-Kalenders besteht darin, rückwärts zu arbeiten - Sie behandeln das, was Ihre Kunden lesen möchten, und nicht umgekehrt. Die beste Quelle für diese Informationen sind soziale Medien. Was interessiert Ihre Zielgruppe? Worüber möchten sie mehr erfahren? Was wird sie heute, morgen, in ein paar Wochen interessieren?

Social Mentions geben die Antwort auf all diese Fragen. Wenn Sie Beiträge analysieren, in denen Ihr Schlagwort erwähnt wird, und tiefer gehen, indem Sie Themen finden, die eng damit zusammenhängen, erhalten Sie eine gute Vorstellung von aufkommenden Trends oder Themen, über die Ihre Zielgruppe etwas hören möchte, und können dann Ihren Content-Kalender entsprechend entwickeln. Ein Hashtag-Tracking-Tool bietet beispielsweise eine sehr einfache Möglichkeit, dies zu tun.

Free social search - social mentions

Talkwalker - hashtag tracking.

Wenn ich zum Beispiel nach Social Mentions für Sephora suche, kann ich sehen, dass #instamakeup ein aufstrebendes Thema ist. Anhand der Informationen im Screenshot könnte sich eine Content-Kampagne in Verbindung mit Anastasia Beverly Hills oder Huda Beauty zum Thema #makeupaddict auf Twitter oder Instagram für Sephora wirklich auszahlen.

Übwachen Sie Ihre Online-Reputation

Das Internet kann Ihre Marke pushen oder zu Nichte machen - praktisch über Nacht.

Angesichts dieses permanenten Drucks, ist es wichtig nach Social Mentions Ausschau zu halten, die eine Bedrohung darstellen könnten. Stichwort Online-Reputationsmanagement. Ihr Kommunikationsteam kann ruhig schlafen und weiß, dass es über alle Informationen verfügt, um eine Krise vorauszusehen.

Social Mentions spielen eine große Rolle bei der Antizipation von Kommunikationskrisen - aufkommende Themen oder Hashtags, wie oben gezeigt, können ein sehr guter Indikator für eine bevorstehende Krise sein. Die Deutsche Telekom ist ein perfektes Beispiel für eine Marke, die auf Social Mentions reagiert und zwar rechtzeitig, bevor die Sache aus dem Ruder läuft. Sie haben dies erreicht, indem sie ein System eingerichtet haben, das Social Listening in ihre Krisenmanagementprozesse integriert.

Optimierung Ihrer Produkte

Da Social Media eine perfekte Plattform zur Selbstdarstellung ist, müssen Sie nicht lange suchen, um zu verstehen, was Ihren Kunden an Ihrem Produkt am besten gefällt.

Oder was noch wichtiger ist, wo Ihre Schwachstellen liegen. Was würde das Leben Ihrer Kunden leichter machen? Was hat die Konkurrenz, was Sie nicht haben? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie häufig auf Social. Wenn Sie diese Informationen an Ihr Produktteam weitergeben, kann das aufregende Dinge für Ihre Kundenbasis und nicht so aufregende, aber notwendige Dinge für Ihr Produktteam bedeuten. Tatsächlich hat Lego das Online-Fischen nach Produktinformationen praktisch zu einer Art Kunstform gemacht, und es zahlt sich aus für die Marke.

5. Top 5 Gratis-Tools zum Tracken von Social Mentions

Das Tracken und Analysieren von Social Mentions mag wie eine Herkulesaufgabe erscheinen - aber ausgestattet mit den richtigen Tools ist das nicht nur machbar, sondern sogar ziemlich einfach. Um Ihnen die Arbeit noch weiter zu erleichtern, habe ich eine Liste an Tools zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Social Mentions kostenlos tracken können. Beachten Sie jedoch, dass kostenlose Tools häufig Teil eines Freemium-Modells sind oder über weniger Funktionen verfügen. Da kleinere und schnell wachsende Unternehmen häufig, was Budget und Ressourcen angeht, eingeschränkt sind, sind diese Tools die perfekte Wahl für sie.

Talkwalker Free Social Search

Wenn Sie nach einem Tool suchen, mit dem Sie Hashtags und Social Mentions tracken können, ist dies definitiv das richtige Tool für Sie. Mit der Free Social Search können Sie alle sozialen Netzwerke gleichzeitig nach Ihren Markennamen oder Hashtags durchsuchen und eine Liste relevanter Beiträge mit Details zu Engagement, Reichweite und Sentiment der einzelnen Netzwerke aufrufen. Außerdem werden Ihre Daten nach Kanal-, demografischen und geografischen Daten organisiert. Wichtig ist außerdem, dass Sie mit diesem Tool aufkommende Trends finden und vorhersagen können, mit denen Sie Ihre nächste große Multichannel-Marketingkampagne planen können. Und das Beste daran? Es wird immer kostenlos bleiben.

Free social search - social mentions

Talkwalker - Free Social Search.

Mit Hilfe der Daten aus dem Screenshot, könnte die Magnolia Bakery in New York eine Sommer-Dessert-Palette für ihre Cupcakes in Betracht ziehen, da #summer ein aufstrebendes Thema ist und #cupcake zweimal in den zugehörigen Hashtags erscheint. Das bedeutet, dass die Cupcakes vermutlich zu den beliebtesten Angeboten auf der Karte gehören.

Hootsuite Free | Monitoren Sie Schlagwörter und Hashtags

Mit der kostenlosen Hootsuite-Version können Sie einen Stream einrichten und Ihre Keywords oder Hashtags mit Hilfe des Stream-Layouts im Auge behalten. Das Beste an diesem Tool? Sie können bis zu drei Social Media Profile verwalten und monitoren und Ihre Daten werden nachvollziehbar. Sie können beispielsweise die Streams verwenden, um starken Contenet für Ihre Zielgruppe zu finden und diese dann in Ihren Social Media Kanälen veröffentlichen.

Außerdem können Sie Ihren Content frühzeitig planen. Das Tool wird zu Ihrem besten Freund, wenn Sie unterwegs sind oder wenn Sie Monate im Voraus eine Kampagne planen.

Hootsuite free streams - social mentions

Hootsuite - content scheduler.

TweetDeck | Twitter monitoren

Twitter ist ein beliebtes Tool - besonders jetzt, wo es zum Sprachrohr für Donald Trump geworden ist. TweetDeck ist ein Tool, mit dem Sie Twitter im Auge behalten können. Es funktioniert ähnlich wie die von Hootsuite angebotenen Streams, ist jedoch ausschließlich für Twitter bestimmt. Sie können sich mit Ihrem Business Account anmelden und Ihre Social Mentions monitoren.

Was das Tool noch cooler macht, ist die Möglichkeit, Ihre Influencer und Follower zu monitoren.

Außerdem können Sie Tweets planen.

tweetdeck - social mentions

TweetDeck - Monitor, schedule, respond, tweet.

Hashtagify | Hashtag-Monitoring

Hashtagify ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie Hashtags und Trends ermitteln können, die mit Ihren Keywords verwandt sind, inklusive der neuesten Tweets dazu. Wenn Sie auf die zugehörigen Hashtags klicken, sehen Sie außerdem, wie beliebt sie sind und wie eng sie mit Ihrem Haupt-Hashtag verbunden sind. Echt stark, wenn Sie Ihre Tweets beliebter machen möchten!

Hashtagify - social mentions

Hashtagify - rank hashtags.

Followerwonk | Twitter Insights

Followerwonk ist ein kostenloses Tool von Moz zur Bewertung Ihres Twitter-Accounts. Es liefert wertvolle Insights, mit denen Sie Ihre Markenpräsenz verbessern und die Kundenbindung erhöhen können. Besonders stark ist die Möglichkeit, Ihr Twitter-Konto zu monitoren und mit dem Ihrer Mitbewerber zu vergleichen. Auf diese Weise können Sie neue Influencer finden, herausfinden, was für Ihre Konkurrenten funktioniert und was nicht, und dieses Wissen nutzen.

followerwonk - social mentions

Followerwonk - compare your account against competitors.

6. Beispiele von Markenkampagnen

"Jedes Mal, wenn Sie auf Social erwähnt werden, müssen Sie aufpassen. Alles, was von einer Person gesagt wird, haben hundert Andere vielleicht gedacht, aber nicht gesagt. Es ist wichtig, nicht nur auf diese Erwähnungen zu reagieren, sondern sie auch zu tracken, sie in Ihre Marketingkampagnen zu integrieren, sie als Gelegenheit zu nutzen, um neue Themen zu entdecken und neue Horizonte zu erkunden."
Pratik Dholakiya - @DholakiyaPratik, Gründer von The 20 Media, & PRmention.

Es ist nicht leicht Social Media auf Anhieb zu meistern, aber diese drei Unternehmen haben gezeigt, dass es sich auszahlen kann, Social Mentions zu nutzen und auf die Zielgruppe zu hören.

Hier ein Blick auf drei Kampagnen, die zeigen, wie Social Mentions Ihnen helfen können, mit Ihren Kampagnen viral zu gehen...

Wayfair

Wie hat ein relativ kleines Online-Möbelgeschäft den Amazonas-Riesen geschlagen und ist 2016 zum Internet-Händler des Jahres geworden?

Das Unternehmen hat Social Media genutzt, indem sie eine Kampagne erstellt haben, die auf nutzergenerierten Inhalten basiert und so das Engagement für die eigenen Produkte pusht.

Auf Instagram werden Kunden gebeten, Bilder von Möbeln, die sie auf wayfair.com gekauft haben, mit dem Hashtag #wayfairathome einzureichen. Dies hilft der Zielgruppe dabei zu visualisieren, wie ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Arbeitszimmer mit einem Möbelstück von Wayfair aussehen könnte. Jeder von Wayfair genutzte Post enthält außerdem einen Link zu dem auf dem Bild gezeigten Produkt, was sich positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt.

wayfair's instagram campaign - social mentions

Wayfair - Social Media genutzt um Product Engagement zu erzeugen.

Wayfair zeigt, dass die Firma die Zielgruppe verstanden hat. Der Online-Kauf von Möbeln kann mit Unsicherheit und Zweifeln verbunden sein. Wayfair hat die eigene Zielgruppe gut genug untersucht, um zu erkennen, dass die Unfähigkeit, Möbel im eigenen Heim zu visualisieren, Interessenten oft davon abhält, einen Kauf zu tätigen. Das Unternehmen nutzt einen gut kuratierten Instagram-Feed von zufriedenen Kunden als Online-Katalog, um neuen Kunden bei ihren Einkäufen zu helfen.

ASOS

Das Community-Management-Team von ASOS hat immer wieder gezeigt, dass sie echte Social Media-Meister sind.

Mit ASOS Insiders - einer Community aus modebewussten Influencern in den Zwanzigern - hat ASOS gezeigt, dass sie verstanden haben, dass 84% der Millennials es nicht mögen, als simple Kosumenten betrachtet zu werden. „ASOS-Insiders“ veröffentlichen im Grunde genommen Bilder von sich auf ihren Social Media Kanälen und tragen Teile, die es bei ASOS gibt. Stellen Sie sich das wie eine Gruppe an Modebloggern für ASOS vor, der auf der ganzen Welt verteilt sind und es dem Modegiganten ermöglichen, in die individuellen Communities einzudringen.

Die Follower, die zu Kunden oder potenzielle Kunden werden, können sehen, wie diese Outfits an einer Person aussehen, und sie direkt über Social Media oder über ASOS kaufen.

ASOS Insiders - social mentions

ASOS - penetrated different communities on social media.

Apple

#Shotoniphone – Social Media offline: Wer möchte seine 15 Minuten Ruhm nicht auf einer Apple-Werbetafel an einem exotischen Ort verbringen?

Apple bewies, dass das Unternehmen die Nutzer verstanden hat und änderte die Marketingstrategie, die traditionell auf schönen Produktbildern basierte. Stattdessen gab es eine äußerst erfolgreiche weltweite Werbekampagne, die von Nutzern erstellte Inhalte in den Mittelpunkt stellte.

Diese Kampagne wurde ursprünglich im Jahr 2015 entwickelt, um das Hauptverkaufsargument des iPhone 6 - das Kameraobjektiv - zu präsentieren. Sie ist auch heute noch weltweit erfolgreich. Apple forderte die Nutzer auf, ihnen Bilder zu senden, die mit ihren iPhone-Kameras aufgenommen wurden, und startete eine globale Werbekampagne, bei der die Nutzer ins Rampenlicht gestellt wurden. Damit möchte das Unternehmen die Entwicklung der iPhone-Kamera demonstrieren. Und es scheint geklappt zu haben, denn Apple gewann Grand Prix bei den Cannes Lions und konnte das Engagement für die Marke exponentiell steigern.

Das Tracken und Messen von Social Mentions kann die Situation Ihres Unternehmens verändern. Wenn es richtig gemacht wird, können Sie Ihre Kunden besser verstehen, ihre Sprache sprechen und viele offensichtliche (und nicht so offensichtliche) Insights aufdecken.

Probieren Sie die Free Social Search aus und tracken Sie Ihre Social Mentions jetzt kostenlos.Ich hoffe, dieser Leitfaden hat Ihnen nützliche Informationen geliefert, die Ihnen den Einstieg ins Mentions-Tracking erleichtern. Hinterlassen Sie Ihre Fragen gerne jederzeit in den Kommentaren – und wir können ein Gespräch beginnen.

Jetzt die Free Social Search kostenlos testen.

free social search sign up