Blog
So planen Sie Ihre Content-Strategie für 2020

So planen Sie Ihre Content-Strategie für 2020

Sie können nicht ausschließlich auf Social Media als Werbeplattform setzen, nicht nur einmal im Jahr die Inhalte Ihrer Website aktualisieren. Es ist Zeitverschwendung, ohne eine Content-Strategie Unmengen an großartigen Inhalten zu erstellen.... Wer ist Ihre Zielgruppe? Wo sind sie? Was sind ihre Beschwerden? Wenn Sie das richtig machen, verbessern Sie die Markenreputation, bauen eine Community auf und gewinnen Markenbotschafter.

JETZT CONTENT-STRATEGIE VORLAGE HERUNTERLADEN

Eine Content-Strategie zu haben, ist keine nette Idee. Es ist eine lebensnotwendige Voraussetzung. Laden Sie meine Content-Strategie Vorlage herunter, um Inhalte zu entwickeln, die...

  • Auftragsspezifisch
  • Kundenorientiert
  • Relevant
  • Umfassend
  • Und anpassbar sind.

Talkwalker - Quick Search theme cloud

Content-Strategie - berührt jeden Aspekt des digitalen Marketings. Quick Search Daten.

Laut dem Content Marketing Institut geben 80% der B2B-Marketer an, eine Content Marketing Strategie zu haben, aber nur ein Drittel hat diese dokumentiert. Nur 42% der B2B-Marketer geben an, dass sie bei ihren Content-Marketing-Aktivitäten effektiv sind.

Beängstigend!

Dieser Content-Strategie Guide wird alle Ihre Fragen beantworten. Es gibt auch eine kostenlose Vorlage für die Inhaltsstrategie zum Herunterladen.

Los geht's.

Inhalt

Warum Sie eine Content-Strategie brauchen

Ihr Unternehmen produziert viele verschiedene Arten von Content - Videos, Blog-Posts, Social Media-Posts, Podcasts, Pressemitteilungen, Whitepapers, etc. Es braucht einen Zweck. Ein Ziel. Es muss geplant werden. Es muss verwaltet werden. Sie brauchen eine Marketing Content-Strategie.

Bevor Sie überhaupt mit der Erstellung von Inhalten beginnen, benötigen Sie einen Content Plan.

Definition einer Content-Strategie? Das Management aller Inhalte, die Sie produzieren. Alles von der Tonalität Ihrer Marke bis hin zur Art und Weise, wie Sie Ihre Inhalte erweitern und bewerben. Ihre Ziele, Ihre Zielgruppe und Ihre Wiederverwendung-Planung.

Was ist eine Content-Strategie?

Die Definition einer Content-Strategie - es handelt sich um einen Plan, der die Erstellung, Veröffentlichung, Promotion und Erweiterung relevanter, nutzbarer Inhalte vorgibt. Sie und Ihr Team können den Prozess, den Zeitplan und die Zielgruppen definieren. Koordinieren, erstellen und verteilen Sie Ihre Inhalte. Stellen Sie die richtigen Inhalte der richtigen Zielgruppe zur Verfügung.

Was ist eine Content-Strategie?

Was ist eine Content-Strategie?

  • Definiert, wie Sie Inhalte zur Erreichung Ihrer Unternehmensziele und zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit nutzen.
  • Leitet Entscheidungen über Inhalte von der Erstellung über die Wiederverwendung bis hin zur Löschung.
  • Setzt Richtwerte, an denen Sie den Erfolg Ihrer Inhalte messen können.

6 Gründe um Inhalte zu erstellen

Enorm große Vorteile!

Ich spreche nicht nur von Blog-Posts. Inhalte umfassen Videos, Whitepaper, Fallstudien für Kunden, Quizfragen, Infografiken und mehr. Sie erstellen keine Inhalte, um Lücken zu schließen. Sie erstellen Inhalte, um zuvor festgelegte Ziele zu erreichen.

So profitieren Sie von Inhalten für Ihr Unternehmen…

Halten Sie Ihre Website aktuell und relevant

Ihr Unternehmen hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Was vor zwei Jahren noch relevant war, ist nicht unbedingt immer noch korrekt oder aktuell. Sie haben neue Produkte und Funktionen am Markt eingeführt. Neue Dienstleistungen eingeführt. Rebranded. Ihr Kundenstamm hat sich verändert. Ihr Tonfall ist erwachsen geworden. All diese und weitere Änderungen sollten sich auf Ihrer Website widerspiegeln.

Ich schlage nicht vor, dass Sie Blog-Posts löschen, die ein paar Jahre alt sind. Diese wertvolle Link-Zufuhr zu verlieren, wäre ein Verbrechen. Aktualisieren Sie diese stattdessen und verwenden Sie sie wieder.

Keyword optimiert für die Suche

Sie führen ein neues Produkt oder neuen Service ein? Führen Sie Keyword-Recherchen durch und erstellen Sie Inhalte, die nicht nur die Nutzer informieren, sondern ihnen auch helfen, Sie in Suchmaschinen zu finden. Vergessen Sie nicht, Long-Tail-Keywords zu verwenden - diese machen den größten Teil der Websuche aus.

Verwenden Sie Google Analytics und Talkwalker Alerts, um Keywords in Ihrer Branche zu monitoren. Wenn Sie eins finden, das sich auf Ihr Unternehmen bezieht, sollten Sie Inhalte zu dem Thema erstellen.

Talkwalker Alerts to monitor keywords for content strategy

Verwenden Sie Talkwalker Alerts, um Keywords und Phrasen in Ihrer Branche zu monitoren.

Wenn Sie möchten, dass Nutzer Sie finden sollten Sie aufhören, sich zu verstecken!

SEO-Feinschliff für ein verbessertes Suchmaschinen-Ranking

Es ist nicht bekannt, wie Google das Seitenranking auswertet. Die Details des Suchalgorithmus sind in einem Tresorraum eingeschlossen (direkt neben der Formel für Coca-Cola und den 11 Gewürzen von KFC).

Glücklicherweise gibt es Experten, die - nach langer Recherche - einige der über 200 Ranking-Faktoren ermittelt haben. Bei ihrer Suchmaschinenoptimierung sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen...

  • Neue Inhalte und regelmäßig hinzugefügte Seiten - laut Moz misst Google die Aktualität der Inhalte - Anfangsdatum, aktualisierter vs. statischer Inhalt, Häufigkeit der Änderungen, neue Seiten usw. - und bewertet sie dann
  • Einzigartiger, relevanter, zeitgemäßer Inhalt
  • Optimierter Inhalt - ein Keyword für jede Webseite
  • Interne Verlinkung zu neuen Inhalten
  • Backlinks von Webseiten mit hoher Autorität
  • Optimieren Sie den Alt-Text und die Meta Description mit Keywords

Werden Sie zum Vordenker!

Qualitativ hochwertige Inhalte erhöhen Ihre Glaubwürdigkeit. Sie werden als Experte angesehen und Ihre Meinung wird geschätzt.

Mit erhöhter Autorität, kommt mehr Website-Traffic, verbessertes Suchmaschinen-Ranking und ein größeres Interesse.

Beschränken Sie sich nicht darauf, Blog-Posts zu schreiben. Ihr Inhalt sollte Infografiken, Slideshares, Videos, Podcasts, Interviews, Live-Streams und Guest-Blogs umfassen.

Steigern Sie den Traffic auf Ihrer Website

Mehr Traffic => mehr Leads => mehr Kunden.

Nicht sicher, ob ich mehr sagen muss, außer.... wenn Sie mit Ideen für Inhalte zu kämpfen haben, nehmen Sie die Quick Search als Inspirationsquelle. Sie werden in der Lage sein, großartige Ideen für virale Inhalte zu finden.

Talkwalker Quick Search - find viral content

Quick Search - finden Sie Ideen und Trends zu viralen Inhalten in Echtzeit.

Übrigens - vergessen Sie nicht nutzergenerierte Inhalte. 48% der Verbraucher sagen, dass NGI gute Möglichkeit sind, neue Produkte zu finden. Mit NGI verbringen die Website-Besucher 90% mehr Zeit auf der Webseite. Es ist ein Indikator für Markenqualität, dem man vertrauen kann. Benutzen Sie diese!

Geplant oder spontan, NGI sind kostenlose, vertrauenswürdige Mundpropaganda. Erinnern Sie sich an Starbucks' #WhiteCupContest?

Gestalten Sie Ihren Starbucks-Tasse. Fotografieren Sie ihn.
Teilen Sie es mit dem Social Media Hashtag #WhiteCupContest.

In einem Zeitraum von nur drei Wochen reichten fast 4000 Personen ihre Kunststücke ein!

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit Kunden und Interessenten

Es gibt viele Möglichkeiten, um bei den Kunden im Gedächtnis zu bleiben...

  • Responsive und aktuelle Website
  • Aktiv auf Social Media - Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, YouTube
  • Newsletter und E-Mail-Kampagnen
  • Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Content

Stellen Sie problemlösende, lehrreiche Inhalte zur Verfügung. Was sind die Probleme der Endnutzer? Sprechen Sie ihre Schwachstellen an und richten Sie sich nach ihren Bedürfnissen. Bestätigen Sie die Entscheidung Ihrer bestehenden Kunden, mit Ihrem Produkt zu arbeiten, und Ihr Vertrauen wird steigen. Weniger Kunden werden abwandern.

Potenzielle Interessenten, die sich noch nicht entschieden haben, bleiben auf dem Laufenden, wenn Sie kontinuierlich wertvolle Inhalte veröffentlichen. Spielen Sie Ihre Karten richtig aus, und Sie können sie für sich gewinnen.

JETZT KOSTENLOSE CONTENT-STRATEGIE VORLAGE HERUNTERLADEN

4 Elemente der Content-Strategie

Okay, wir bauen Ihnen eine Content Marketing Strategie auf. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, beginnen wir mit den vier Elementen, die als Grundlage dienen sollen…

1. Markenpositionierung
2. Leistungsversprechen
3. Unternehmensziele
4. Content Plan

Content Marketing Strategie

Content Marketing Strategie.

EINS | Markenpositionierung

Wenn Ihre Markenpositionierung verschwommen ist, werden Sie den Verbrauchern kein einheitliches Erlebnis bieten können. Ihre Kernbotschaft wird schwanken und Ihre Markenpersönlichkeit ändert sich je nachdem, welchen Kanal Sie bewerben.

Bestimmen Sie Ihre Marktposition…

  • Wer sind Ihre bestehenden Kunden?
  • An wen richten Sie sich als zukünftige Kunden?
  • Wonach suchen Ihre potenziellen Kunden?
  • Wie vermarkten Ihre Wettbewerber ihre Marken?
  • Welche Probleme löst Ihr Produkt?
  • Was macht Ihr Produkt einzigartig/besser als die Konkurrenz?
  • Wie können Sie sich in Ihrer Branche abheben?

Competitive Intelligence ist ein zu großes Thema, um hier drauf einzugehen. Hier finden Sie einen englischen Competitive Intelligence Guide, den Sie sich ansehen können. Darin enthalten sind Techniken, Beispiele aus der Praxis, Tools und Vorlagen.

Sie erfahren, wie Sie Ihre Marken-Performance mit der Ihrer Mitbewerber vergleichen können. Erfahren Sie, warum sie Ihnen einen höheren Rang einräumen. Wie man sie überlisten kann. Die Daten, die Sie identifizieren, fließen in Ihre Marketingstrategie ein, liefern neue Ideen und inspirieren Ihr Team.

Competitive intelligence cycle

Unter Intelligence versteht man analysierte Informationen, deren Erkenntnisse herausgefiltert werden, um Entscheidungen zu ermöglichen, z.B. ob ein Produkt eingestellt werden soll oder welches Zielgruppensegment angesprochen werden soll.

ZWEI | Leistungsversprechen

Ihre owned Media.... wieviel sind sie wert?

Ich spreche von den digitalen Marketingkanälen in Ihrem Unternehmen - von Ihrer Website - Blog-Posts, Fallstudien, Whitepapers, eBooks, Social Media Messaging, etc.

  • Welchen Wert haben die Inhalte, die Ihre Wettbewerber nicht haben?

  • Was zeichnet Ihre Inhalte aus?

  • Warum sollten Verbraucher Ihren Inhalten folgen?

Hören Sie auf die Zielgruppe. Wonach suchen sie? Welche Informationen benötigen sie? Welche Social Media Kanäle nutzen sie? Welche Sprachen sprechen sie? Vergleichen Sie die Ergebnisse mit den Inhalten, die Sie bereitstellen.

Passen sie zusammen?

DREI | Unternehmensziele

Ihre Inhalte müssen einen Mehrwert für Ihre Zielgruppe darstellen und sollten ihre Marke zur Erreichung Ihrer Unternehmensziele anspornen.

Stellen Sie die Ressourcen zusammen, die Sie benötigen: Kosten, Risiken, Wie und bis wann Sie Ihre Ziele erreichen werden.

VIER | Content Plan

Ihr Content Plan muss sich auf Ihre Unternehmensziele fokussieren und wie Sie diese erreichen. Ihr Plan bestimmt, welche Zielgruppe Sie erreichen möchten, wie Sie erreichen und wie Sie Ihre Ergebnisse messen werden.

JETZT KOSTENLOSE CONTENT-STRATEGIE VORLAGE HERUNTERLADEN

Wie man eine Content-Strategie erstellt

Es ist an der Zeit, Ihre Content-Strategie zu entwickeln.

Zu Beginn:

Kernbotschaft

Sie brauchen eine klare, konsistente und prägnante Botschaft, die Sie an die Verbraucher vermitteln. Sich von Plattform zu Plattform zu widersprechen, wird Ihr Publikum unnötig verwirren.

Diese Kernbotschaft vereint alle Ihre produzierten Inhalte. Auch wenn es sich um verschiedene Inhalte handelt - Videos, Podcasts, Blog-Posts - kommt alles vom selben Ort. Die gleiche Stimme.

Bestimmen Sie Ihre Ziele und KPIs

Beginnen Sie mit messbaren Zielen - Klare und SMARTe Ziele.

Der Wille, die Conversions zu erhöhen, ist zwar schön und gut, aber um wie viel? In welchem Zeitraum? Machen Sie Ihre Ziele SMART, damit sie gemessen werden können. So können Sie beweisen, dass Sie sie erreicht oder sogar übertroffen haben.

SMART Ziele Content-Strategie

SMART-Ziele - Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert.

  • Spezifisch - echte Zahlen mit echten Terminen - wer, was, was, wo, warum?
  • Messbar - wie werden Sie Ihre Leistungen monitoren und analysieren?
  • Attraktiv - wählen Sie Ziele, die anspruchsvoll, aber möglich sind.
  • Realistisch - überprüfen Sie, ob Sie die Ressourcen haben, um Ihre Ziele zu erreichen.
  • Terminiert - wann wollen Sie Ihr Ziel erreichen?

Hier sind einige Beispiele für SMART-Ziele:

  • Steigerung der Blog-Abonnenten um 60% bis Q4
  • Erzielung einer durchschnittlichen Klickrate von 15% bis Oktober
  • Erhöhung der LinkedIn-Follower auf 550K bis Q3
  • Steigerung der Website-Besucher auf 3.000 pro Monat bis September

Es ist wichtig, dass Sie Ihre aktuelle Position verstehen, damit Sie realistische und erreichbare Ziele setzen können. Sobald sie festgelegt sind, sollte jeder Inhalt, den Ihr Team produziert, auf die Ziele abgestimmt sein.

Überprüfen Sie Ihre vorhandenen Inhalte

Jeden Monat werden über 70 Millionen Blog-Posts veröffentlicht. 70 MILLIONEN!!!

Wie können Sie sich von der Masse abheben? Wie werden Sie sicherstellen, dass die Nutzer auf Ihre Inhalte klicken?

Wenn Sie nicht wissen, was Ihre Zielgruppe begeistert, wissen Sie nicht, was Ihre Marke zum Erfolg führt. Woher wollen Sie wissen, was Sie publizieren sollen?

Sie müssen die Ergebnisse Ihrer Inhalte überwachen und analysieren. Welcher Ihrer Beiträge hat das höchste Engagement. Welche E-Mail brachte die beste Click-Through-Rate und die beste Öffnungsrate? Welches Video wurde am häufigsten geteilt?

Für wen erstellen Sie Inhalte?

Möglicherweise haben Sie ein Team von großartigen Content-Strategen, welche fein gearbeitete Blog-Posts, rockende Videos, aufschlussreiche Social Media Posts entwickeln. Aber.... wer ist Ihre Zielgruppe? Haben Sie mehrere Zielgruppen, mit unterschiedlichen Bedürfnissen?

Talkwalker Analytics - audience demographic for content strategy targeting

Talkwalker Analytics - Zielgruppe-Demografie.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Content-Marketing-Strategie mehr als eine Zielgruppe anspricht. Ein Segment ist hauptsächlich in Video und Instagram interessiert, während ein anderes stark in LinkedIn-Beiträgen investiert ist. Betrachten Sie alle Ihre Kunden, sowohl als Einzelpersonen und als Segmente. In welchem sozialen Kanal hällt sich das Segment A auf? Bevorzugt Segment B Videos, Podcasts oder Fallstudien?

Was wollen die Nutzer?

Sie werden das nicht wissen, wenn Sie kein Social Listening nutzen. Versuchen Sie es nicht mal zu erraten! Diese Art von Kurzsichtigkeit hat so manche Marke zerstört.

Sie müssen Online-Gespräche monitoren, um die Probleme der Verbraucher, die Stimmung gegenüber Ihren Produkten und Ihrer Marke zu identifizieren. Darüber hinaus, finden Sie so heraus was sie über Ihre Wettbewerber und Ihre Branche sagen.

Talkwalkers Bild- und Videoanalyse sucht nach allen visuellen Erwähnungen. Auch ohne Erwähnung Ihrer Marke im Text.

Im Idealfall löst Ihr Produkt ein Problem Ihrer Zielgruppe. Ihre Inhalte sollten die Verbraucher aufklären wie Sie alle Probleme lösen können, die sie gerade erleben. Es muss einen Mehrwert bieten. Machen Sie ihnen das Leben leichter.

Ihre Content-Strategie muss nicht nur Verbraucher unterstützen, die sich noch mit Ihren Produkten auseinandersetzen, sondern auch solche, die Ihr Produkt erfolgreich implementiert haben.

Geben Sie Ihrem Publikum die richtigen Inhalte, und Sie machen aus ihnen Experten in Ihrem Produkt. Spielen Sie Ihre Karten richtig und Sie können einige interessante nutzergenerierte Inhalte ernten.

Talkwalker video analytics to measure content strategy

Fantastische nutzergenerierte Inhalte, die man ohne visuelle Analysen nicht entdeckt.

Ich kann Ihnen nicht sagen, was dieser Inhalt für Ihre Marke aussehen wird. Es ist von Branche zu Branche unterschiedlich. Sie müssen die Augen aufhalten und monitoren.

Content Formate, die Sie anbieten können

Welche Inhalte sollen produziert werden? Blog-Posts? Videos? Whitepaper?

Sobald Sie die Themen, die Sie behandeln müssen, geklärt haben, müssen Sie Ihre Ressourcen und Ihr Budget festlegen.

Hier ist eine Liste von Inhaltsformaten, mit denen Sie arbeiten können:

Blog Posts

Regelmäßig veröffentlichen, um neue Besucher anzuziehen. Die Inhalte sollten für die Leser (seien es Kunden oder Interessenten) einen Mehrwert bieten. Ihre Blog-Posts sollten so fantastisch sein, dass die Leser sie auf ihren Social Media Accounts teilen.

eBooks

Bieten Sie ein kostenloses E-Book für einen Download an. Niemand von uns kann einem kostenlosen Geschenk widerstehen.

EBooks gehören in Ihren Inbound-Marketingprozess. Nachdem Sie Ihren Blogbeitrag gelesen haben, bieten Sie ein eBook an, das tiefer in das Thema eindringt.

Zum Beispiel.... Ich habe einen Blogbeitrag geschrieben - From Marketing Strategy to Marketing Plan. Es erklärt das Was, Warum und Wie der Erstellung einer Marketingstrategie für Ihre Marke. Der CTA in dem Beitrag ist ein kostenloses eBook zum Herunterladen: Digital Marketing Strategie Leitfaden 2019. Das eBook - 13.000 Wörter - enthält den ursprünglichen Blog-Post, die Kampagnenmanagementformel, die Anleitung zum Verwalten einer Social Media-Kampagne mit Social Listening und die Berichterstattung über Social Media.

Case Studies/Testimonials

Ein Kunde hat Ihr Produkt eingesetzt und alle seine Herausforderungen gelöst. Sie dürfen/sollten ruhig damit angeben.

Es muss nicht zwingend ein schriftlicher Inhalt sein. Sie können ein Podcast, Infografik oder Video-Interview erstellen. Der Zweck einer Fallstudie ist es, potenziellen Kunden, die zögern, mit Ihrer Marke zu arbeiten, zu zeigen, dass Ihr Produkt fantastisch ist.

Denken Sie daran, dass wir nutzergenerierte Inhalte lieben und ihnen vertrauen. 66% der Verbraucher vertrauen Kundenbewertungen 12x mehr als Ihren Unternhemensinhalten. Sie verbringen ausserdem 90% mehr Zeit auf Ihrer Website, wenn Sie NGI auf Ihrer Website vorfinden.

Vorlagen

Alle Menschen lieben Vorlagen. Sie generieren Leads für Ihr Unternehmen und bieten gleichzeitig einen Mehrwert für Ihre Zielgruppe.

Geben Sie ihnen etwas, das ihnen Zeit spart und ihre Arbeit erleichtert, und sie werden wiederkommen, um mehr zu bekommen.

Infografiken

Sie sind überall in Social Media zu finden. Warum? Weil wir sie gerne teilen. Eine ideale Möglichkeit, viele Daten optisch ansprechend zu organisieren.

Video

Bis 2021 wird der Online-Verkehr zu 80% aus Videos bestehen! Es handelt sich um ein Medium, welches viel Engagement mit sich bringt und über Social Media Kanäle und Webseiten verbreitet wird.

Marketingspezialisten behaupten, durch die Integration von Videomarketing bis zu 66% mehr qualifizierte Leads pro Jahr zu erhalten und Ihre Markenbekanntheit um 54% zu steigern.

Wenn Sie ebenfalls Videomarketing in Ihre Strategie integrieren möchten, sollten Sie in ein Videoanalysetool investieren, um den ROI genau zu erfassen. Mit dem richtigen Tool erfassen Sie nutzergenerierte Inhalte, Markenverletzungen und können den ROI Ihres Sponsorings nachweisen.

Sie haben beispielsweise ein Fußballspiel gesponsert. Visuelle Analysen erfassen Ihr Logo auf den Trikots der Spieler und Fans, Banner auf der Spielfeldseite, uvm. Sie finden sogar alle visuellen Erwähnungen aus der Menge, die Videos vom Ereignis auf Social Media teilen.

Talkwalker video analytics to measure content strategy

Videoanalyse - perfekt gespielt

Um die genaue Wirkung Ihres Sponsorings zu messen, müssen Sie jede Online-Erwähnung finden, egal ob in Text oder Bild.

Social Media

Bitte sagen Sie mir nicht, dass Ihr Unternehmen nicht auf Social Media unterweg ist...

Sie sollten regelmäßig Inhalte auf Ihren Social Media Kanälen veröffentlichen - Twitter, Facebook, LinkedIn, Instagram, YouTube.

Wieso?

Weil die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung die meiste Zeit hier verbringt. Instagram-Nutzer suchen nach Fotos, Videos und Grafiken - aktuelle Ereignisse, nutzergenerierte Inhalte, Videos hinter den Kulissen. Auf Facebook lesen die Nutzer Blog-Posts, schauen Facebook-Videos, Produktpromotionen, Memes, GIFs, Event-Anmeldungen.

Die Veröffentlichung auf Facebook und Twitter wird Ihre Reichweite erhöhen, den Traffic auf Ihre Website lenken und Gespräche in Ihrer Branche anregen.

Wo ist Ihr Publikum?

Hier sind einige weitere Inhaltsbeispiele, die Sie erstellen können...

  • Email Newsletter - wöchentlich, monatlich, vierteljährlich - Branchen-, Unternehmens-, Produktneuigkeiten
  • Illustrationen, Cartoons
  • Produktbewertungen
  • Webinare - Interviews, Q&As, Produkteinführung
  • Giveaways - Wettbewerbe, Quizfragen
  • Leitfäden, Handbücher - Videos, Blogbeiträge
  • Meinungsbeiträge - Kunde, Influencer
  • Wörterbuch, Glossar - Definitionen, Begriffe
  • Interviews - Video, Blog-Posts, Podcasts - Kunden, CEO, Influencer
  • Listicles - Top 100 Instagram Influencer, Facebook Statistiken, 50 beste Social Listening Tools, Prognosen
  • Vlog
  • Eigene Recherchen
  • Pressemitteilungen
  • Nutzergenerierte Inhalte - Blog-Posts, Social Media Nachrichten, Bewertungen
  • Podcasts
  • Videos - Interviews, Personalbeschaffung, hinter den Kulissen mit dem Team, How To
  • Umfragen, Abstimmungen, Quizfragen
  • Whitepaper, Reports - zielgerichteter Inhalt
  • Slideshares
  • FAQs

Auf welchen Kanälen soll veröffentlicht werden?

Neben den vielen verschiedenen Inhaltsformen haben Sie auch verschiedene Kanäle, auf denen Sie veröffentlichen können. Dazu können eigene Plattformen gehören - z. B. Ihre Website, Ihr Blog, Ihre Social Media Kanäle - oder Earned & Paid Media.

Content-Strategie - owned, paid, earned media - options for publishing

Owned, Paid, Earned Media bieten verschiedene Optionen zum Veröffentlichen.

Erstellung von Inhalten

So...unsere Ziele stehen fest.

Es ist an der Zeit die eigenen Inhalte zu erstellen. Weisen Sie die passenden Inhalte Ihren jeweiligen Teammitglieder zu. Denken Sie daran - und das ist wichtig -, dass Ihr Team von Content-Autoren jeweils eine eigene Stimme hat. Sie haben individuelle Rollen, egal ob sie Blog-Posts schreiben, Videos drehen oder Infografiken gestalten.

Die Verbraucher haben genug von Unternehmensstimmen gehört. Marken können sprechen. Lassen Sie Ihr Content-Team sich selbst sein. Einzigartige Personas vergisst man nicht.

Content-Verstärkung

Erstellen. Veröffentlichen. Verstärken.

Marketing für Ihr Marketing. Social Media ist das naheliegende Ziel zur Verstärkung. Teilen Sie sowohl auf Ihren geschäftlichen als auch persönlichen Accounts.

Erweitern Sie Ihr Publikum und erreichen Sie Kunden, Mitarbeiter, Influencer uvm., um Ihre Inhalte zu bewerben.

JETZT KOSTENLOSE CONTENT-STRATEGIE VORLAGE HERUNTERLADEN

Die Metriken, auf die es ankommt

Und das sind welche?

Diese werden durch Ihre Ziele und KPIs festgelegt, und es ist das Verhalten der Nutzer in Ihrem Marketing-Trichter...

  • Besucherzahl
  • Engagement
  • Lead-Generierung
  • Umsatz

Besucherzahl

Früh im Marketing-Trichter, wo Sie zum ersten Mal Verbraucher kontaktieren, sind die von Ihnen erfassten Daten hilfreich um zu verstehen, wie viel von Ihren Inhalten die richtigen Personas erreicht haben.

Engagement

Weiter unten im Trichter zeigen Engagement-Metriken welche Ihrer Marketingbotschaften angesehen wurden und welche Aktionen von den Nutzern durchgeführt wurden. Das Maß an Engagement ist wichtig: was haben die Betrachter getan, nachdem sie Ihre Inhalte gesehen haben? Positiv - geteilt. Negativ - hat eine schlechte Bewertung veröffentlicht. Gefühlslage gegenüber der Marke, gut oder schlecht?

Quick Search - Coca-Cola 30 day period of engagement and sentiment

Quick Search von Coca-Cola über einen Zeitraum von 30 Tagen.

Mit der Quick Search - Social Media Suchmaschine - können wir sehen, dass das Engagement der letzten 30 Tage bei 2.1M lag. Aber das Sentiment ist abgestürzt. Die Marke sollte tiefer eintauchen und die Ursache finden.

The Guardian article - Coca-Cola negative sentiment

Der Übeltäter

Es wurde ein Artikel im Guardian veröffentlicht, der versteckte Aufnahmen von jungen Milchkälbern enthüllte, die auf einer mit Coca-Cola verbundenen Milchfarm in Illinois getreten wurden.

Auf Social Media kam es natürlich zu einem Stimmungseinbruch.

Die Marke sollte diese PR-Krise mit einer Reaktion auf Social Media und einer Abschwächung der Inhalte angehen.

Lead-Generierung

Diese Personen werden sich höchstwahrscheinlich in einen Lead verwandeln, weil sie wiederholte Interaktionen mit Ihren Werbebotschaften gezeigt haben - Sich für Ihren Newsletter angemeldet haben - Sich für eine Demo angemeldet haben - oder weitere Informationen angefordert haben. Ihr Inhalt hat Aufmerksamkeit erregt und Wert geschaffen.

Umsatz

Das sind die Megastars! Diese Kennzahlen helfen Ihrem Marketing-Team zu verstehen, welche Aktionen Ihrem Unternehmen Gewinne gebracht haben und wie ein potenzieller Kunde durch Ihren Inbound-Marketing-Trichter gereist ist. Von der anfänglichen Kontaktaufnahme bis zur Konvertierung von einem Lead zu einem Kunden. Sie bestimmen den effizientesten und profitabelsten Weg durch Ihren Trichter, damit Sie sich weiter verbessern und mehr Umsatz generieren können.

5 Symptome des Scheiterns der Content-Strategie

Content-Strategien halten sich aber nicht ewig. Ziele ändern sich, das Publikum entwickelt sich und neue Produkte werden auf den Markt gebracht. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Content-Marketing-Strategie.

Woher Sie wissen, dass ein Update erforderlich ist? Werfen Sie einen Blick hierauf...

Die Zahlen sinken

  • Keine Aktivitäten auf Social Media - keine Shares, neue Follower, Engagement
  • weniger Seitenaufrufe
  • weniger Umsatz
  • durschnittliche Verweildauer auf der Webseite reduziert sich
  • weniger Downloads

Im Grunde genommen wird alles weniger...

Finden Sie heraus, was funktioniert und was nicht.

  • Neuen Zweck oder Verbesserung von gescheiterten Initiativen
  • Neuen Content planen, der erfolgreiche Inhalte repliziert

Social Media Inhalte werden ignoriert

Das Follower-Wachstum ist unverändert. Das Engagement sinkt.

Niemand mag Sie.... Schade!

  • Sind Sie auf dem richtigen Social Media Kanal? Nutzt Ihre Zielgruppe den Gleichen?
  • Is your tone of voice, channel appropriate?
  • Veröffentlichen Sie passende Inhalte für die einzelnen Kanäle?

Wenn sich Ihre Zielgruppe auf Instagram und Snapchat befindet, ist das Veröffentlichen von lang gestreckten Artikeln auf LinkedIn eine reine Zeitverschwendung. Das Posten von Videos auf Twitter wird nie so gut funktionieren wie auf YouTube. Und wenn Sie auf LinkedIn mit Straßen-Slang anfangen nimmt Sie bestimmt keiner Ernst.

Die Suchergebnisse sind dürftig

Letzte Woche waren Sie auf Seite eins, Position 4. Guter Stoff! Heute sind Sie Seite zwei, Position neun. Autsch!

Es wird Zeit, Ihre SEO-Strategie zu überprüfen.

  • Fehlen Ihnen Keywords, die die Verbraucher verwenden?
  • Gibt es ein Update des Suchmaschinen-Algorithmus?
  • Funktioniert Ihre Website - Reaktionsfähigkeit, Ladezeit, Navigation?

Analysieren Sie Ihre Website und die veröffentlichten Inhalte.

  • Monitoren Sie Online-Gespräche mit Social Listening, um die Keywords, Probleme und Trends zu finden, die sie bei der Suche verwenden und die sich auf Ihr Unternehmen auswirken könnten.
  • Überprüfen Sie die Keywords, bei denen Ihre Mitbewerber auftauchen.
  • Aktualisieren Sie den Inhalt, um den Algorithmus-Updates zu entsprechen.

Content strategy - brand perception

Softdrinks-Marken monitoren Gespräche über Zucker und Diabetes, um jede mögliche Krise, Trends, Keywords frühzeitig zu finden.

Besucher konvertieren nicht

Besucher landen zwar auf Ihrer Website, aber sie springen schnell ab. Ihre Konversionsrate ist gesunken.

Reduzieren Sie Ihren Inhalt. Ist es zu technisch, voller Akronyme oder mit Fachbegriffe übersät? Überschätzen Sie das technische Know-how Ihrer Zielgruppe?

  • Machen Sie Ihre Inhalte nicht unübersichtlich - machen Sie sie für alle zugänglich.
  • Entwickeln Sie ein benutzerfreundliches Erlebnis, damit Besucher leicht durch Ihre Website navigieren und finden können, wonach sie suchen.

Zu viel Eigenwerbung

Vergessen Sie Ihr Publikum - verlieren Sie Ihr Publikum.

Ihr Inhalt - Artikel und Website - ist mit Keywords gefüllt. Wenn die Verbraucher keinen Mehrwert aus Ihren Inhalten ziehen, werden sie die Inhalte Ihrer Wettbewerber bald als hilfreicher empfinden.

Beweisen Sie, dass Sie ein Experte in Ihrer Branche sind und gewinnen Sie Vertrauen zurück…

  • Veröffentlichung von Whitepapers, Reports, How to Videos
  • Teilen Sie Kunden-Fallstudien, um die Effizienz und den Erfolg Ihres Produkts zu demonstrieren

Das sind die verräterischen Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßig Ausschau danach halten.

Wenn etwas nicht funktioniert.... reparieren Sie es!

Content-Strategie Vorlage

Es braucht Zeit, Organisation, Daten und Kreativität, um eine erfolgreiche Content-Strategie zu entwickeln. Von der Erstellung Ihres Marketingplans über die Suche nach den besten Tools, die Verwaltung Ihrer Inhalte bis hin zur Umsetzung Ihrer Strategie.

Ich habe ein paar Statistiken für Sie…

Sie möchten die Wirkung Ihrer Inhalte maximieren und die richtige, beste Zielgruppe ansprechen? Laden Sie jetzt meine Content-Strategie Vorlage herunter!

Übrigens - Es sind vier Vorlagen in einem Download. SCHNÄPPCHEN!!

  • Marketing KPI Checkliste
  • Buyer Persona Vorlage
  • Projekt Briefing Vorlage
  • Content-Strategie Arbeitsvorlage

Gratis Content-Strategie Vorlage

Was ist eine Content-Strategie