Blog
Die 12 wichtigsten deutschen Marketing Blogs

Die 12 wichtigsten deutschen Marketing Blogs

Online-Marketing verändert sich ständig. Auf dem neuesten Stand bleibt man nur, wenn man regelmäßig die besten Marketing-Blogs nach Trends und Themen scannt. Nur so stellt man sicher, dass man neue Social-Ad-Funktionen mitbekommt, stark SEO-Tricks versteht oder von erfolgreichen Content-Kampagnen lernt. 

In diesem Blog haben einmal die für uns besten deutschsprachigen Marketing Blogs zusammengestellt, von denen wir selber regelmäßig lernen. Erfahren Sie außerdem hier, welche Kampagnen aktuelle digitale Trends am besten für sich nutzen, mit Beispielen von Starbucks, Budweiser und vielen mehr.

Kostenloses eBook: Wie man Kampagnen kreiert, die funktionieren

Die besten deutschen Marketing Blogs

1. Upload-Magazin
2. Blogger ABC
3. Toushenne
4. Thomas Hutter
5. HubSpot
6. PR-Doktor
7. Chimpify
8. Maël Roth
9. Ryte-Magazin
10. KonversionsKraft
11. Onlinemarketing.de
12. Talkwalker

1- Upload-Magazin

Falk Hedemann & Jan Tißler | Streng genommen natürlich kein reines Blog, sollte aber in keiner Liste deutscher Blogger fehlen. Das Upload-Magazin ist eine paid Online-Zeitschrift, die sich mit so ziemlich allen digitalen Marketing-Themen beschäftigt. Viele der Inhalte werden aber auch gratis online gestellt. So stellen sie regelmäßig auch Artikel zu Themen wie Tools für Gründer online. Das großartige? Beiträge werden sehr oft von Experten aus dem jeweiligen Bereich verfasst, wie Bernd Oswald, Dr. Schwenke oder Thomas Hoevener.

2- Blogger ABC

Daniela Sprung | Für viele ist Daniela Sprung die Corporate Blogs-Referenz schlechthin in Deutschland. Schließlich war sie eine der ersten die das Thema konsequent auf allen Kanälen als eines der wichtigsten Marketingthemen darstellte. Schreiben und Pressearbeit sind für sie, wie sie sagt, Herzblutthemen und SEO ersetze nie guten Content. Das sie das ernst meint, macht sie u.a. in der Organisation des Corporate Blog Camps deutlich, dass sie jedes Jahr organisiert. In ihrem Blog schreibt sie aber nicht nur darüber, sondern auch über Themen wie SEO-Fehler, Pinterest für Corporate Blogs oder Bloggen für bestimmte Branchen wie Hotellerie oder Zahnärzte.

3- Toushenne

Robert Weller | Zu Content Marketing findet man online viele Experten. Keiner geht jedoch an dieses Thema so analytisch ran wie Robert Weller in seinem Blog Toushenne, und nennt sich daher zurecht Content Strategy Coach. Social Listening ist für ihn zwingende Grundlage für gutes Content Marketing (Artikel hier). Er beschäftigt sich aber auch mit neuen Tendenzen wie Agiles Content Marketing (Artikel hier). Robert ist außerdem seit kurzem Director Growth Academy konversionsKRAFT.

4- Thomas Hutter

Thomas Hutter | Das Spezialgebiet aller Artikel von Thomas Hutter liegt auf den Vermarktungsmöglichkeiten auf Facebook, wie AdManager-Themen oder Neuigkeiten im Bereich StoryAds. Aber auch beim Kampagnen-Manager von LinkedIn (Artikel hier) oder auf Xing (Artikel hier) kennt sich Thomas gut aus. Insgesamt also ein großartiges Blog, wenn es um Social Ads geht - mit unglaublicher tiefer technischer und praktischer Expertise.

5- HubSpot

Die Inhalte beim Hubspot Blog sind wirklich breit gefächert: Hier finden Sie das Neueste aus Inbound Marketing, SEO, Social Media & Vertrieb und Service. Aber es werden auch regelmäßig Beiträge sowie Tipps und Trick zu Content Marketing veröffentlicht. Die angegebene Lesezeit pro Artikel ist ein Extra, das nicht viele Blogs haben.

6- PR-Doktor

Kerstin Hoffmann | Unternehmenskommunikation, PR und Marketing im digitalen Wandel sind die Hauptthemen im Blog der Kommunikations- und Strategieberaterin Dr. Kerstin Hoffmann. Content Marketing ist hier schon ein Schwerpunktthema, es gibt aber auch Artikel zu Social-Media-Spezialthemen wie Facebook-Gruppen in der B2B-Kommunikation. Und Themen wie Karriereberatung oder Mentaltraining finden in Ihrem Blog platz. Daher ein sehr abwechslungsreiches Blog mit großer Themenvielfalt.

7- Chimpify

Vladislav Melnik | Inbound-Marketing ist das Thema von Vladislav Melnik, dem Gründer von Chimpify. Der Blog des Software-Unternehmens ist seit Jahren Referenz in dem Bereich. Und die zumeist von Melnik selbst geschriebenen Anleitungen, z.B. für das Thema Content-Recherche, sind echt immer unterhaltend, detailliert ausgeführt und zumeist einfach nachzuvollziehen.

8- Maël Roth

Maël Roth | Maël Roth wird nicht müde zu betonen: Beim Content Marketing handelt es sich um einen strategischen, langfristigen Kommunikationsansatz und das Publikum, die potenziellen Kunden und deren Bedürfnisse müssen im Mittelpunkt stehen. Diese Ansicht zieht sich wie ein roter Faden durch seinen Blog, seine Keynotes und seinen Twitter Account.

9- Ryte Magazin

Ryte Magazin | Das Ryte Magazin gehört deshalb zu den Top Marketing Blogs in Deutschland, weil für jeden Bereich echte Experten schreiben, wie zum Beispiel Ex-Google-Mann Kaspar Szymanski für SEO oder Eric Kubitz von der ContentManufaktur für Content Marketing. Das garantiert kontinuierlich echt aktuellen und spannenden Content aus allen digitalen Bereichen.

10- konversionsKRAFT

Wie der Name schon sagt, liegt der Fokus bei KonversationsKraft auf Themen der Konvertierung: Conversion Rates, Customer Analytics oder Inbound Marketing. Die zahlreichen Autoren schreiben aber auch zu anderen Themen wie Content-Testing oder Growth-Marketing.

11- Onlinemarketing.de

Täglich News, Tipps, Tricks und Expertenmeinungen gibt es auf Onlinemarketing.de. Alles was die Branche bewegt, sagen sie da. Wir finden, das stimmt. Denn SEO-Optimierung auf LinkedIn gehört hier genauso rein wie Machine Learning und Facebook-Anzeigen.

12- Talkwalker

In eigener Sache wollen wir unseren Talkwalker-Blog nicht unerwähnt lassen. Bei uns liegt der Fokus stark auf Monitoring und Analytics in jeglicher Form: Best Practices und Beispiele vor allem rund Consumer Insights, Competitive Intelligence und Brand Measurement. Hier mehr lesen. Sollte Euch in der Liste ein Blog fehlen, schreibt uns gerne einen Kommentar unten oder eine E-Mail an daniel@Talkwalker.com.

Fazit Deutsche Marketing Blogs:
Nicht allen folgen

Macht ja auch keinen Sinn. Wer hat schon Zeit, 10 Blogs regelmäßig zu lesen? Aber schon sinnvoll, sich drei Blogs herauszusuchen, die sich mit den für einen selber wichtigen Themen beschäftigen. Dann verpasst man nichts und bleibt auf dem neuesten Stand.