Blog
8 Tipps, wie Sie Talkwalker Alerts besser nutzen!

8 Tipps, wie Sie Talkwalker Alerts besser nutzen!

Die Online-Welt spielt sich heute mehr denn je in Echtzeit ab. In einer sich ständig verändernden digitalen Welt auf dem neusten Stand zu bleiben ist keine einfache Angelegenheit, aber mit ein paar einfachen Tricks können Sie stets sicher sein, einen Vorsprung zu haben.

Talkwalker Alerts, die beste Alternative zu Google Alerts, ist ein einfach bedienbares und kostenloses Social-Media-Monitoring-Tool, mit dem Sie das Web auf jede Erwähnung Ihres Namens, Ihrer Marke, Konkurrenten oder Lieblingsthemen hin überwachen können. Im Falle einer Nennung bekommen Sie sofort ein E-Mail-Update direkt an Ihr Postfach oder Ihren RSS-Reader übermittelt.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für den Einsatz von Talkwalker Alerts, aber hier sind 8 Tipps, wie Sie von Talkwalker Alerts profitieren können - geschäftlich und privat.

1. Bleiben Sie am Ball bei Nachrichten über Ihre Marke, Firma und Produkte

Nachrichten über Ihre Marke, Firma und Produkte

Ihr erster Alert wird vermutlich Ihre Marke oder Ihren Firmennamen überwachen. Das ist die wohl schnellste Möglichkeit, die Online-Reputation Ihrer Marke im Griff zu haben.

Sie können beispielsweise sofort auf negative Erwähnungen reagieren und eine Eskalation des Problems verhindern. Bei einer positiven Erwähnung kann das für Ihre Marketing-Strategie genutzt werden oder sie kontaktieren die Seite, auf der Sie erwähnt wurden, und nutzen das zu Ihrem Vorteil.

Tipp: Schließen Sie häufige Rechtschreibfehler in Ihren Alert ein, um sicherzustellen, dass Sie keine Unterhaltungen über Ihre Marke verpassen.

2. Prüfen Sie den Erfolg Ihrer PR-Bemühungen

Seinen eigenen Namen zu suchen hat nichts mehr mit Eitelkeit zu tun. Bei der Menge an Diskussionen im Internet sollten Marken und Einzelpersonen gleichermaßen Alerts für ihren Namen einrichten und die Erwähnungen online verfolgen.

Wenn Sie ein Influencer oder öffentlicher Redner sind, kann Sie die Einrichtung eines Alerts für Ihren Namen dabei unterstützen, nachzuverfolgen, wie oft Personen über sie sprechen und was sie dabei sagen. Sie werden außerdem jedes Mal benachrichtigt, wenn jemand Ihre Inhalte teilt.

Tipp: Geben Sie Ihren Namen in Anführungszeichen ein "Vorname Nachname", um so optimale Ergebnisse zu erhalten.

3. Sparen Sie Zeit beim Monitoring der Konkurrenz

Monitoring der Konkurrenz

Die Aktivitäten Ihrer Konkurrenten ohne ein Alarmsystem nachzuverfolgen kann sehr zeitaufwendig sein. Durch die Überwachung Ihrer Konkurrenz erhalten Sie wertvolle Einblicke in das, was funktioniert und was nicht. Mit Talkwalker Alerts bleiben Sie bezüglich der Kampagnen, Artikel oder Neuigkeiten Ihrer Wettbewerber immer auf dem neuesten Stand.

Tipp: Indem Sie Ihrer Suchanfrage ein Pluszeichen voranstellen, können exakte Übereinstimmungen gefunden werden, einschließlich Sonderzeichen und Satzzeichen. Es werden auch klein- und großgeschriebene Fälle Ihrer Schlüsselwörter gefunden.

L'oréal alert


4. Kommunikation mit Ihrem Zielpublikum zum richtigen Zeitpunkt

Jeder Autor möchte Inhalte verfassen, die Bestand haben. Das hilft zwar langfristig gesehen, aber manchmal benötigen Sie auch zeitgerechte Inhalte, um so die Besucherzahlen auf Ihrer Webseite kurzfristig zu erhöhen.

Mithilfe von Trendinhalten am Ball zu bleiben ist eine großartige Möglichkeit zur Steigerung Ihrer Besucherzahlen. Gleichzeitig können das Interesse und Engagement der Leser geweckt werden kann.

Bleiben Sie im Bezug auf Trends immer auf dem neuesten Stand, indem Sie für Themen von Interesse einen Alert erstellen. Wählen Sie einen Trend aus und erstellen Sie zeitgerechte Inhalte, um so zum richtigen Zeitpunkt mit Ihrem Publikum Kontakt aufzunehmen. Sie können außerdem einen Alert für einflussreiche Personen, Prominente oder Blogger in Ihrer Branche einrichten und werden so über Sondermeldungen in Ihrer Nische auf dem Laufenden gehalten. Suchen Sie per Namen oder Hashtags, wie z. B. #hillary ODER #trump

Zielpublikum zum richtigen Zeitpunkt

5. Bleiben Sie bei Nachrichten über Kunden und potenzielle Kunden auf dem Laufenden

Wenn Sie eine Agentur oder ein Beratungsunternehmen führen, ist die Pflege einer guten Beziehung zu Ihren Kunden von höchster Bedeutung. Mit Alerts bleiben Sie bezüglich jeder Erwähnung Ihres Kunden in den Nachrichten und im Internet auf dem neuesten Stand und wissen so stets, was vor sich geht. Wird Ihr Kunde in den Nachrichten positiv erwähnt, kann das sogar ein guter Grund dafür sein, den Kunden zu kontaktieren und so die Beziehung zu verbessern.

Neben den bestehenden Kunden können außerdem Alerts für Unternehmen oder Kunden eingerichtet werden, die Sie gern als Geschäftspartner gewinnen möchten. So erhalten Sie schnell Informationen über die Produkte, Aktivitäten oder Initiativen potenzieller Kunden.

Tipp: Für die Nachverfolgung eines Kunden aus einem bestimmten Land fügen Sie Ihrer Suchanfrage sourcecountry: hinzu.

BMW source


6. Schaffen Sie Bewusstsein durch die Teilnahme an der richtigen Diskussion

Jedes Unternehmen ist am Ausbau seiner Geschäftstätigkeiten interessiert. Sie können Talkwalker Alerts auf vielfältige Weise einsetzen, um potenzielle Kunden zu finden und sich mit ihnen zu vernetzen.

Eine Möglichkeit wäre die Einrichtung einer Suchanfrage für die Schlüsselwörter, die Ihr Kunde eventuell einsetzt. Sind Sie beispielsweise ein Lebensmittellieferant und auf der Suche nach Kunden, könnten Sie Alerts für "Lebensmittellieferant" oder "günstige Lebensmittelzustellung" erhalten und in Diskussionen und Foren über dieses Thema aktiv mitwirken. Sie könnten dann die Möglichkeit nutzen, Ihren Service potenziellen Kunden vorzustellen.

Alternativ können Sie auch Alerts für Events einrichten, die in Ihrer Branche stattfinden. Sie können an diesen Events teilnehmen, um so ein Bewusstsein unter den Kunden zu schaffen und um sich mit potenziellen Geschäftspartnern zu vernetzen.

7. Verbessern Sie SEO-Rankings durch die Überwachung von Links

Verbessern Sie SEO-Rankings durch die Überwachung von Links

Während der Überprüfung Ihrer Erwähnungen im Internet können Sie prüfen, ob diese auf Ihre Seite verlinken. Wenn nicht, können Sie diese Seiten kontaktieren und einen Backlink anfordern. Genauso erfahren Sie durch die Einrichtung von Warnungen für Ihre Konkurrenten, welche Seiten mit ihrer Konkurrenz verlinkt sind und erhalten so neue Ideen für den Linkaufbau.


8. Der Einsatz von Alerts als Karriereinstrument

 Der Einsatz von Alerts als Karriereinstrument

Was wäre, wenn Sie immer dann benachrichtigt werden, wenn sich in Ihrer Branche neue Jobangebote auftun? Es gibt Hunderte von Rekrutierungsseiten und diese alle nach einer bestimmten Stelle zu durchsuchen, kann sehr zeitaufwendig sein. Bis Sie die Stellenanzeige gefunden haben, ist die Stelle wahrscheinlich längst vergeben.

Mit Talkwalker Alerts gibt es dafür zwei Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist die Einrichtung einer Suchanfrage für die Bezeichnung oder den Typ der Stelle, die Sie suchen. Wenn Sie im Digitalmarketing tätig sind, suchen Sie nach "Stellen im Digitalmarketing" oder "Rolle im Digitalmarketing" und werden dann benachrichtigt, wann immer ein Stellenangebot verfügbar ist.

Oder Sie könnten Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und danach Ausschau halten, was potenzielle Arbeitgeber in den Nachrichten veröffentlichen. Wenn Unternehmen expandieren oder wachsen werden oftmals viele neue Stellen geschaffen. Richten Sie eine Suchanfrage ein, wie z. B. "neuer Digitalbereich" oder "neue Digitalabteilung", um so mehr Stellenangebote zu finden.

Tipp: Verwenden Sie einen einfachen Booleschen Operator wie UND in Ihrer Suchanfrage, um Ihre Stellensuche firmenspezifischer zu gestalten. Beispiel: "Firmenname" UND "Stellenbezeichnung".

Sie können mehr als 50 Alerts einrichten, und vertrauen Sie uns, wenn wir Ihnen sagen, es geht unglaublich einfach. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Alerts über das hier in diesem Blog hinaus Besprochene anwenden können. Teilen Sie unten in den Kommentaren einige Ihrer kreativen Ideen, wie Sie Talkwalker Alerts einsetzen!