Blog
5-stufiges eBook für Ihre Social Media Marketing Strategie

5-stufiges eBook für Ihre Social Media Marketing Strategie

Ihre Social Media Marketingstrategie sollte niemals in Stein gemeißelt werden. Egal, ob Sie sich in der Jahresmitte oder erst in der Hälfte des ersten Quartals befinden, wenn Sie ein Problem feststellen, ändern Sie es! Dieses eBook zeigt Ihnen die Schritte, die Sie zum Ändern Ihrer Ergebnisse ausführen müssen - mit zusätzlichen Vorlagen für Social Media-Strategien, die Sie dabei unterstützen.

Laden Sie Ihr kostenloses eBook herunter

Was ist der Schlüssel zum Erfolg einer Social-Media-Marketing-Strategie?

Die kurze Antwort - Flexibilität.
Die lange Antwort - dieses eBook.
Ich habe die wichtigsten Schritte zusammengestellt, um Ihnen zu helfen:

  • Verstehen Sie Ihre aktuelle Position,
  • Finden und lösen Sie Ihre Hauptprobleme,
  • Monitoren Sie Ihre zukünftigen Ergebnisse, um Ihren Strategieerfolg zu beweisen.

Egal, ob es der Beginn Ihrer Strategie ist oder Sie nach einem schlechten Start in das Jahr eine Kehrtwendung brauchen, dieses eBook hilft Ihnen dabei, eine Strategie zu entwickeln, die für Ihre Marke funktioniert.

1 - Berichten Sie über Ihr bisheriges digitales Marketing

Um für die Zukunft zu planen, müssen Sie in die Vergangenheit schauen. Sie können Ihren Social-Media-Marketingplan nicht verbessern, ohne zunächst Ihre aktuellen Bemühungen zu bewerten.

Was ist der beste Inhalt? Welche sozialen Netzwerke sind am effektivsten? Wie ist Ihre Social Media Präsenz im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern? Dies sind die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie sich verbessern wollen.

Sie brauchen einen Bericht…

social media marketing strategie report sample 1

Ein Social-Media-Bericht sollte immer einen Überblick über vergangene Ergebnisse bieten.

Wie man einen Social-Media-Bericht schreibt

Einen Bericht zu schreiben ist nicht einfach. Aber es ist machbar. Hier sind einige Elemente, die Sie beim Schreiben berücksichtigen sollten.

Richten Sie Ihren Bericht an Ihre Zielgruppe

Die Informationen, die Sie in einen Bericht aufnehmen müssen, ändern sich je nach Zielgruppe. Und jeder wird darüber nachdenken, was die Ergebnisse für ihn bedeuten.

Versuchen Sie, zu verstehen, was der Haupt-KPI für die Hauptperson, der Sie präsentieren, ist (normalerweise Umsatzsteigerung, aber möglicherweise auch etwas anderes), und passen Sie dann Ihre Ergebnisse diesem KPI an. Sie könnten denken, dass der von Ihnen erstellte Social-Media-Post ein Erfolg war, nachdem er großes Engagement erlangt hat. Aber wenn Sie auch nachweisen können, dass Engagement zu mehr Umsatz geführt hat, wird jeder den Erfolg sehen.

Liefern Sie Insights, keine Daten

Niemand will mit Zahlen bombardiert werden. Sie wollen Ergebnisse. Teilen Sie Erkenntnisse, die einen Unterschied machen, und halten Sie Daten zurück, die dies nicht tun.

Und stellen Sie sicher, dass jede Änderung eine Erklärung hat. Wenn es einen Spitzenwert in Erwähnungen gab, geben Sie den Grund an, der dazu geführt hat. Wenn Ihre Sentiment nachgelassen hat, zeigen Sie den Leuten, warum. Und noch besser - wie es verbessert werden kann.

social media marketing strategie report sample 2

Vergessen Sie nicht, in Ihren Berichten Insight-Analysen bereitzustellen, um Ihren Daten mehr Bedeutung zu verleihen.

Berichten Sie regelmäßig

Social Media bewegt sich schnell. Das müssen Sie auch. Sie müssen regelmäßig über Ihre Erfolge berichten, um genau zu verstehen, wie Ihre Strategie zu einem bestimmten Zeitpunkt funktioniert.

Wie regelmäßig? Das hängt davon ab, wem Sie Bericht erstatten. Sie sollten täglich für sich selbst Bericht erstatten (automatisierte Berichte und Alerts können dabei helfen), während Ihre Vorstandsebene möglicherweise nur vierteljährlich oder halbjährlich einen Bericht benötigt.

Lesen Sie andere Berichte als Inspiration

Woher wissen Sie, ob Ihre Berichterstattung effektiv ist? Schauen Sie sich an, was andere Unternehmen tun, und lassen Sie sich inspirieren.

Als Hilfestellung habe ich ein Beispiel für einen Social-Media-Messbericht in unser Social-Media-Strategie-eBook aufgenommen, damit Sie sehen können, wie eine globale Marke über ihre Ergebnisse berichtet.

Laden Sie Ihr Berichtsbeispiel herunter

2 - Finden Sie Ihre bisherigen Herausforderungen - und liefern Sie die Lösungen

Wenn Sie einen umfassenden Bericht über Ihren vorherigen Zeitraum erhalten haben, sollte Ihr größtes Problem hervorgehoben werden.

Immer noch nicht sicher, was das ist? Wir haben die 9 größten Probleme aufgelistet, die Ihre Social-Media-Marketingstrategie beeinträchtigen können:

Social Media Marketing Strategie Infographik

Teilen Sie die Infografik auf Ihrer Website

Sobald Sie Ihre identifiziert haben, müssen Sie Lösungen bereitstellen. Hier ist ein Beispiel für die Art von Problem und Lösung, mit der Sie konfrontiert werden könnten:

Fehlendes Engagement

Was bringt Sie zum Sinken?

Es ist einfach, Ihre sozialen Kanäle mit Inhalten zu überfluten. Aber wenn dieser Inhalt Ihr Publikum nicht anspricht, funktioniert Ihre Strategie nicht. Sie könnten die Algorithmen beschuldigen, aber das bringt Sie nicht weiter. Denken Sie stattdessen an die Inhalte, die Sie teilen, und gestalten Sie sie effektiver, um Ihre Zielgruppe anzusprechen.

Wie Sie über Wasser bleiben

Dabei hilft die Konkurrenzanalyse. Im Allgemeinen fischen Sie und Ihre Konkurrenten im selben Teich nach Kunden. Schauen Sie sich an, wie sie mit dem Markt umgehen, um zu sehen, welche ihrer Inhalte ankommen (oder nicht ankommen, wenn sie die gleichen Schwierigkeiten wie Sie haben).

Auf diese Weise können Sie die Inhalte identifizieren, die bei Ihrer Zielgruppe beliebt sind, die Zeiten, in denen sie aktiv ist, und sogar das Medium, das sie bevorzugt (wenn Ihr Absatzmarkt sich lieber mit Blog-Posts befasst, sind Ihre Podcasts Zeit- und Ressourcenverschwendung).

Starbucks zeigt, wie man mit Trendjacking Social Media Engagement fördert.

Achten Sie auch auf die Trends. Relevanz ist für das Engagement von entscheidender Bedeutung, und wenn Sie über die aktuellen Ereignisse in Ihrer Community informiert sind, können Sie personalisiertere Gespräche führen. Als in einer Episode von Game of Thrones eine Kaffeetasse auftauchte, mischte sich Starbucks in das Gespräch ein. Diese Aktualität führte zu einem Engagement von 101,4K, was einem Medienwert von 2,3 Mrd. US-Dollar entsprach.

Wenn Sie noch kein Video in Ihren Content-Mix aufgenommen haben, ist es an der Zeit, sich ins nächste Level zu begeben. Und mit UGC-Videos (User Generated Content - nutzergenerierte Inhalte) ist es einfacher als Sie denken. 90% der Kaufentscheidungen der Verbraucher werden von UGC getroffen, während Videos bis zu 288% mehr Engagement generieren können als herkömmliche Text- oder Bildinhalte. Kombinieren Sie die 2 und Sie erhalten maximale Wirkung bei minimalem Aufwand

Andere Probleme und Lösungen

Was ist, wenn Sie mit einem der anderen aufgeführten Probleme nicht weiterkommen? Holen Sie sich den Download. Ich habe alle 9 mit einem tieferen Einblick in das Problem und in Ihre Lösungsmöglichkeiten behandelt, die auch Ihre Social Media Marketing Strategie schützt.

Besorgen Sie sich meinen Strategie-Problemlöser

3 - Definieren und messen Sie relevante Metriken

Erfolg wird dadurch definiert, wie Sie ihn betrachten. Wenn Sie also Ihre Social-Media-Marketingstrategie planen, müssen Sie die Kennzahlen definieren, die den Erfolg belegen. Und das nicht nur für Sie, sondern auch für das Management.

Social-Media-Ziele sind schwer zu quantifizieren. Aber es nicht unmöglich. Es hängt alles von Ihrer Datenreife ab - wie effizient Sie die Daten in Ihrem Unternehmen verwalten.

Wenn Sie Ergebnisse aus Ihren Social-Media-Kanälen anzeigen möchten, müssen Sie den Haupt-KPI Ihres Unternehmens verstehen. Worauf sollte jeder im Unternehmen hinarbeiten?

Meistens geht es hier um Verkaufszahlen. Um die Ergebnisse zu demonstrieren, müssen Sie die Metriken monitoren, die zu diesem Ergebnis führen. Um zu zeigen, was Sie in sozialen Netzwerken tun, was den Umsatz Ihres Unternehmens steigert.

Knifflig, aber nicht unmöglich. Um Ihnen zu helfen, habe ich Input von globalen Experten gesammelt, um Ihnen die Metriken zur Verfügung zu stellen, die Sie messen müssen, um Erfolg zu definieren. Zum Beispiel...

Engagement-Metriken

Engagement-Metriken können kompliziert sein. Einige klassifizieren sie zwar als Eitelkeitsmetriken (Zahlen, die zwar gut aussehen, aber eigentlich nichts bedeuten), aber das Engagement kann effektiv genutzt werden, um die Aufnahme von Inhalten zu monitoren und eine Datenbasis sowie ein Sprungbrett bereitzustellen.

Sie sollten 2 Engagement-Formen in Betracht ziehen. Aktiv und passiv.

Passive Engagement sind einfache Gesten, die Kunden einfach und mühelos ausführen können - Liken, Retweeten usw. Es bedarf keiner großen Überlegungen und bedeutet nicht, dass der Verbraucher die geteilte Botschaft verinnerlicht hat.

Aktives Engagement sind Gesten, die die Gedanken und den Einsatz der Konsumenten in Anspruch nehmen - Kommentieren, eigene Gedanken teilen, Ihre Inhalte bloggen usw.

Aktives Engagement zeigt, dass Ihre Botschaft aufgenommen wurde und sich auf Ihre Zielgruppe auswirkt.

Wenn Sie Engagement-Kennzahlen berücksichtigen, suchen Sie nicht nach den Spitzenwerten, sondern nach den Trends. Wenn Sie einen Inhalt entdecken, der einen großen Anstieg aufweist, bedeutet dies nicht, dass es sich um einen Benchmark handelt. Es kann nur ein Glücksfall sein, dass sie auf einen Trend gestoßen sind.

Suchen Sie stattdessen nach dem konsequenten Engagement. Wenn es eine Art von Inhalten gibt, die regelmäßig ein höheres Engagement erreicht, sind das die Insights, die Sie brauchen. Egal, ob es sich um Ihre eigenen Inhalte handelt oder um die Ihrer Konkurrenten.

Social Media Marketing Strategie Joe Lipscombe Zitat

Wesentlichere Metriken

Mehr Experten-Input und wichtige Metriken finden Sie in meinem Download. (Es ist wirklich voll gepackt mit wichtigen Sachen!)

Entdecken Sie die Metriken, die wichtig sind

4 - Strukturieren Sie Ihren Content-Plan

Es fügt sich alles zusammen. Sie wissen, wie Sie es geschafft haben, wie Sie sich verbessern und wie Sie die Ergebnisse messen können. Sie müssen lediglich Ihre Content-Strategie erstellen.

Dies ist ein ganzes Thema für sich, das wir sehr (sehr) bald behandeln werden. Beachten Sie jedoch bis dahin Folgendes:

Video-Inhalte

Video ist der neue Social Media Star. Bei einigen der Marken, die ich mit unserer Videoanalyse analysiert habe, erhielt Video 288% mehr Engagement als die Erwähnungen von Texten oder Bildern. Wenn Sie die Markenbindung und den Stimmenanteil steigern möchten, muss dies eine der Arten von Inhalten sein, die Sie in Ihre Strategie einbeziehen

Nutzergenerierte Inhalte

Sie müssen Ihren Content-Stream weiter füttern. Wie besser als mit Inhalten, die von anderen Leuten erstellt wurden. Dies spart nicht nur Zeit, sondern die Verbraucher interagieren auch eher mit unvoreingenommenen Inhalten von Influencern und anderen Verbrauchern. Machen Sie das Beste daraus.

Planen Sie Ihren Zeitplan effektiv

Wenn Sie Ihre Inhalte planen, denken Sie global. Je nach dem für welche Social-Media-Plattformen Sie schreiben, gibt es optimalere Postingzeiten. Sie können sicherstellen, dass Sie zum besten Zeitpunkt für Ihre Botschaft posten, indem Sie die Ergebnisse früherer Posts analysieren und mein Cheatsheet "Beste Zeit für das Posten in Ihrem sozialen Kanal" verwenden. Sie finden es auch in meinem Social-Media-Strategie-eBook.

Finden Sie die beste Zeit zum Posten

5 - Analysieren, analysieren, analysieren

Endlich ist alles vorhanden und funktioniert gut. Alles was Sie tun müssen, ist alles zu monitoren. Und ich meine wirklich alles!

Ein Command Center ist dafür perfekt. Es ermöglicht Ihrem PR- und Marketing-Team, alle Ihre Bemühungen ständig zu überwachen, sodass sie jederzeit einsatzbereit sind.

Konzentrieren Sie sich dann auf die Überwachung der Schlüsselelemente, die sich auf Ihre Marke auswirken könnten:

Wichtige Kennzahlen - Überwachen Sie ständig die Kennzahlen, die für Ihre Marke am wichtigsten sind.

Ihre sozialen Kanäle - Was funktioniert? Was kann besser funktionieren?

Ihre Branche - Gibt es einen Trend, auf den Sie aufspringen können? Droht eine Krise?

Konkurrenten - Gibt es etwas, was sie tun, dasas Sie nicht tun?

Es ist nie zu spät

Am dunkelsten ist es vor der Morgendämmerung. Wenn es für Ihre Social Media-Marketingstrategie jetzt düster aussieht, bedeutet dies nur, dass noch Zeit ist, um zu glänzen.

Und wenn Sie schon glänzen, könnte es noch ein bisschen heller sein.

Befolgen Sie diese 5 Schritte, schnappen Sie sich unser eBook und Sie werden bald einen Social-Media-Erfolg erzielen, auf den Sie stolz sein können.

social media marketing strategy CTA