Blog
So war’s – Talkwalker blickt auf die dmexco 2014 zurück

So war’s – Talkwalker blickt auf die dmexco 2014 zurück

Seit ihren Anfängen hat sich die dmexco zu einer der wichtigsten Messen für die digitale Branche weltweit entwickelt. Mehr als 800 Aussteller, fast 500 internationale Top-Speaker und über 31.000 Besucher waren dieses Jahr in Köln dabei. Die Highlights fassen wir hier nochmal zusammen.

Die Schlagwörter der dmexco

Schlichtes Marketing in althergebrachter Form reicht nicht mehr aus, da waren sich die Teilnehmer der dmexco einig. Zu den vieldiskutierten Themen gehörten daher auch Cross Channel Marketing, bei dem der Nutzer über mehrere Plattformen hinweg angesprochen wird. Auch Content Marketing, das dem Leser oder Nutzer einen konkreten Mehrwert an die Hand gibt, war ein großes Thema.

dmexco tag cloud

Zu den wichtigsten Schlagwörtern der Messe gehörte auch „Digiconomy“. Passend zur Entwicklung hin zu einer neuen digitalen Wirtschaft, der Digiconomy, lautete das Motto der dmexco 2014 dann auch „Entering new dimensions“. Illustriert wird die Entwicklung zum Beispiel durch die steigenden Investitionen in digitale Display-Werbung, die sich in diesem Jahr wohl auf etwa 1,41 Milliarden Euro belaufen werden. Der Online-Vermarkter-Kreis des Bundesverbands der Digitalen Wirtschaft (OVK im BVDW) nennt diese Schätzung in seinem OVK Online Report 2014/2, der pünktlich zur dmexco vorgestellt wurde.

suchergebnisse dmexco

Auch die „Digital Facts“-Studie der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) wurde interessiert aufgenommen. Sie soll einen Überblick über die Reichweiten mobiler und stationärer Angebote liefern. Zur Premiere auf der dmexco lieferte die AGOF einen Überblick über die 10 reichweitenstärksten Portale und Vermarkter.

Vorträge namhafter Speaker

Viel Beifall fanden die Vorträge der hochkarätigen Speaker. Kirk Perry, President of Brand Solutions bei Google, sprach beispielsweise in seiner Keynote über Fehler, die er in seinem früheren Job bei Procter & Gamble gemacht habe. So habe er etwa Konkurrenten neidisch betrachtet, aber deren neue Ansätze und Ideen nicht geschätzt. Dabei sollten Unternehmen solche Momente als Lernmöglichkeit begreifen.

Adobe-Senior Vice President Brad Rencher befand, Marketing habe sich in der jüngsten Vergangenheit stärker verändert als in Jahrzehnten zuvor. Wo es früher (fast) nur um Grafiken und andere visuelle Inhalte ging, seien heute Daten und Zahlen wichtig. Dabei aber nicht zu vergessen: Kontinuität und Orientierung an den allgemeinen Prinzipien des Marketings – und nicht etwa nur den neuesten Trends hinterherzujagen.

Unternehmen auf der dmexco

Unternehmen dmexco

Auf Unternehmensseiten machten vor allem die großen Namen von sich reden. Das „Google-Haus“ etwa zeigte, wie Wohnen in der digitalen Welt der Zukunft aussehen könnte. Auch Microsoft war auf der dmexco mit mehreren seiner Bereiche präsent. Ein Blick auf verschiedene neue Smartphones und Tablets des Konzerns boten auch für fachfremde Besucher Anreiz, am Stand vorbeizuschauen. Gleichzeitig waren mit Microsoft Advertising, Developer Experience und anderen Unternehmensbereichen auch Fachansprechpartner für Branchenkenner vor Ort.

Und das gab es am Talkwalker-Stand

Wie angekündigt, war auch Talkwalker mit einem eigenen Stand vor Ort. Im Gepäck hatten wir neben einer spannenden Case Study auch eine brandneue Release, die einige neue Features für unser Social Media Monitoring-Tool beinhaltet. Außerdem haben wir zusammen mit der Hamburger Agentur Pilot den Social Hub der dmexco erstellt und live mit Tweets, Postings, Instagram-Bildern und den Trends von beiden Messetagen gefüllt.

Neben den zahlreichen interessanten Gesprächen, die wir im Laufe der dmexco mit Kunden, Interessenten und Neugierigen führen durften, hatten wir außerdem zum Ausklang des ersten Messetages zu einem kleinen get-together mit Gebäck und Bier aus unserer Heimat Luxemburg eingeladen. Viele Besucher sind unserer Einladung gefolgt oder haben spontan vorbeigeschaut. Daneben war auch unser Talkwalker-Yeti eine kleine Publikumsattraktion.

Am zweiten Messetag gab es für uns spannende Unterhaltungen und Fachdiskussionen, aus denen wir viele neue Erkenntnisse mit nach Hause genommen haben. Zum Fachsimpeln hatten wir etwa Stefan Evertz vom MonitoringMatcher zu Besuch. Und auch am Ende von Tag 2 schauten noch einige Besucher auf ein Bierchen bei uns vorbei. Die Laune konnten uns dann auch kleinere Pannen, wie etwa ein geplatzer Hinterreifen auf der Heimfahrt, nicht verderben.

dmexco 2015

Das Datum für nächstes Jahr haben wir bereits im Kalender markiert. See you at dmexco 2015!